<< zurück | Home | JWD-Nachrichten | Teilen |

15.11.2017  01:00
Talkgast enthüllt inszenierte ZDF-Show
Die Hamburger Lehrerin Petra Paulsen erregte großes mediales Aufsehen mit ihrem Brief an Angela Merkel zur Flüchtlingskrise und wurde daraufhin zur ZDF-Talkshow „Wie geht’s Deutschland“ eingeladen. [Quelle: SchrangTV]  JWD
 


Quelle: SchrangTV via Youtube  |  veröffentlicht 13.11.2017

Frustriert, nicht verstanden und ohne die Möglichkeit, das zu sagen, was sie wollte, war ihr Fazit nach der Sendung: Die Sorgen und die Wut der Bürger war nicht mehr, als der einkalkulierte Teil einer Show, deren Botschaft von Anfang an feststand: Den Deutschen geht es gut. Manche Dinge könne man vielleicht verbessern, aber wirkliche Probleme gibt es nicht. Wer Kritik übt, hat eine falsche Sicht der Dinge.

Ferner forderte sie in einer öffentlichen Rundmail: „Kein Mensch sollte sich heute in Deutschland hinter einem Nickname verstecken müssen, wenn er persönliche Erfahrungen und belegte Tatsachen berichtet.“ Vorrangig ging es ihr um die Angst vor Terror, Überfremdung und dem gesellschaftlichen Zerfall Deutschlands. Jetzt packt sie bei SchrangTV-Talk aus über die Hintergründe der Sendung.

Weitere Informationen zu dem Thema im Artikel: „Skandalsendung: Gestern noch Talk-Gast im ZDF, heute bei Heiko Schrang.“ "macht-steuert-wissen".

Link zum Originaltext ' SchrangTV via Youtube ' ..hier

 


Passend zum Thema:

07.11.2017 01:00
ARD sperrt Gabriele Krone-Schmalz einen Mitschnitt ihres „Riverboat“-Auftritts
Am vergangenen Freitag war die langjährige Russland-Korrespondentin der ARD, Gabriele Krone-Schmalz, Gast in der MDR-Talkshow „Riverboat“. Vier Tage später stellte sie einen Mitschnitt ihres Auftritts auf ihren eigenen YouTube-Kanal und der landete dank PS-Leser Teleherzog als Empfehlung zum Anschauen in unserem Propagandamelder und auf Twitter. Die Reaktion des Staatssenders ließ nicht lange auf sich warten. [Quelle: Propagandaschau] JWD  ..weiterlesen


04.11.2017 03:00
Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt
Rainer Mausfelds Vortrag zu den Pleisweiler Gesprächen als Video - Der Vortrag ist mit gut zwei Stunden recht lang geraten. Aber er war spannend und Rainer Mausfeld präsentierte viel Material, viele Anregungen, viele Daten, viele Zitate, viele Hinweise auf Literatur – der Vortrag enthält ein Bündel von nützlichen Informationen. Sie können dann, wenn Sie sich für eine der vielen benutzten Abbildungen und Folien besonders interessieren das Video anhalten, nachlesen und notieren. [Quelle: nds.de / Albrecht Müller] JWD  ..weiterlesen


20.05.2017  00:15
Wie werden Meinung & Demokratie gesteuert?
Vortrag von Professor Rainer Mausfeld - In diesem Video erklärt der Professor für Allgemeine Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, wie die Demokratie durch Meinungsmanagement gesteuert wird. Dabei spannt er einen Bogen, beginnend vor rund 200 Jahren bis in die Gegenwart. Im Anschluss an seinen Vortrag beantwortet Mausfeld eine Reihe von Publikumsfragen. [Quelle: actvism.org] JWD  ..weiterlesen


11.03.2017  00:30
Die Neue Weltordnung der Medien
In wenigen Monaten hat sich der Inhalt der nationalen und internationalen Medien im Westen tiefgreifend verändert. Wir wohnen der Geburt einer Entente bei, von der wir weder die ursprünglichen Initiatoren, noch die wirklichen Ziele kennen, deren unmittelbare Auswirkungen gegen die Demokratie wir aber unmittelbar beobachten. [Quelle: voltairenet.orgJWD  ..weiterlesen


20.02.2017  17:45
Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk
Wenn eine überschaubare Gruppe von Menschen dauerhaft über die große Masse Macht ausüben will, ist die Stabilität des Systems nur dann zu erreichen, wenn man die wichtigste Ressource kontrolliert. Wissen. Was das Volk nicht weiß, noch nicht einmal erahnt, kann es auch nicht auf die Barrikaden bringen. [Quelle: KenFMJWD  ..weiterlesen

 
<< zurück | Home | Tags: Demokratie, Meinungsmache, Propaganda, Steuerung, Medienauftrag, Manipulation, Meinungsmonopole