<< zurück | Home | JWD-Nachrichten | Teilen |

21.10.2017  13:00
Wie Facebook die Berichterstattung
vor der Bundestagswahl manipulierte

Die zum Bertelsmannkonzern gehörende Firma Arvato soll im Auftrag von Facebook politische Zensur ausüben und Userbeiträge durch Löschung systematisch manipulieren. So jedenfalls berichtet eine Insiderin aus dem Löschzentrum Berlin, die nach Beendigung ihres Studiums über eine Arbeitsagentur an die Bertelsmanntochter Arvato vermittelt und nach positiven Eignungstest für 3 Monate befristet, bis nach der Bundestagswahl eingestellt wurde. JWD


Quelle: www.dieUnbestechlichen.com  |  veröffentlicht 19.10.2017

Insiderin aus Löschzentrum packt aus:
Manipulierte Facebook die Berichterstattung vor der Wahl?


20.10.2017 [Quelle: Propagandaschau]
Politische Zensur als Dienstleistung:
Bertelsmann-Tochter  Arvato
soll Facebook systematisch manipulieren

Regelmäßige Leser wissen, dass die Propagandaschau vor 6 Monaten den Facebook-Account gelöscht hat. Der simple Grund liegt darin, dass wir die freie Meinungsäußerung nicht unter den Vorbehalt einer politischen Zensur stellen lassen, die obendrein von regierungsnahen Großkonzernen organisiert wird. In diesen vergangenen 6 Monaten ist die von der Bundesregierung vorangetriebene Zensur auf Facebook und twitter derart eskaliert, dass immer mehr User zu Alternativen abgewandert sind.


Quelle: Propagandaschau (verlinkt)

Dass es sich auf Facebook vor allem um Zensur gegen Kritiker von Rechts handelt, während Google auch massiv gegen linke Medienportale vorgeht, scheint sich nun durch die Aussagen einer Insiderin zu bestätigen. Auch wenn die Quelle auf den ersten Blick nicht unbedingt verlässlich erscheint – welche Quelle ist das heutzutage schon? – sind die anonymen Aussagen schlüssig, plausibel und bestätigen sowohl die vielfach geäußerte Kritik von Betroffenen, wie auch die hinter der Zensur deutlich werdende politische Agenda.

Link zur Originalseite bei ' Propagandaschau ' ..hier

Link zur Quellseite mit Interviewtext bei ' dieUnbestechlichen.com ' ..hier

Anmerkung:
Ebenso wie die bertelsmann-gespringerte, bundesdeutsche Medienwelt
 gehört auch Facebook zu der American-Empire-Propaganda-Medienarmada:


Passend zum Thema:

American-Empire-Propaganda-Matrix [JWD]


CFR Media Network
Quelle: swprs.files.wordpress.com              


16.10.2017  00:00
Council on Foreign Relations (CFR): "Die Propaganda - Matrix"
Ob Russland, Syrien oder Donald Trump: Um die geopolitische Berichterstattung westlicher Medien zu verstehen, muss man die Schlüsselrolle des amerikanischen Council on Foreign Relations (CFR) kennen. - In der folgenden Studie wird erstmals dargestellt, wie der CFR einen in sich weitgehend geschlossenen, transatlantischen Informationskreislauf schuf, in dem nahezu alle relevanten Quellen und Bezugspunkte von Mitgliedern des Councils und seiner Partnerorganisationen kontrolliert werden. [Quelle: swprs.org]  JWD  ..weiterlesen


08.10.2014 15:40
Krake Bertelsmann verschluckt Gruner + Jahr ganz
Die Bertelsmann AG war schon seit den 70-iger Jahren Mehrheitseigner eines der größten europäischen Magazinhäuser und hatte bisher einen Anteil von 74,9 Prozent an Gruner + Jahr. Was letztes Jahr noch gescheitert ist, die Nachkommen des Verlagsgründers John Jahr haben nun die restlichen Anteile versilbert. [..] Mit Spiegel und Stern beherrscht Bertelsmann damit die zwei auflagestärksten Publikumszeitschriften und die wichtigsten politischen Magazine. Ein weiterer Schritt auf dem Weg in die Medienkonzentration und zum Arbeitsplatzabbau für Journalisten ist damit getan. [Quelle: nds.de / W.Lieb] JWD  ..weiterlesen


20.05.2014 15:30
Aktion: TTIP-Werbung der Bertelsmann-Stiftung stoppen
Die Bertelsmann-Stiftung wirbt massiv für ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU (TTIP). Zugleich ist der Bertelsmann-Konzern selbst möglicher Nutznießer des TTIP und unterstützt Lobbygruppen, die sich für das Freihandelsabkommen einsetzen. Die Stiftung verletzt damit ihren eigenen Grundsatz, nicht zu Handlungs- und Geschäftsfeldern des Bertelsmann-Konzerns zu arbeiten. [Quelle: lobbycontrol.de] JWD  ..weiterlesen


08.03.2014 02:15
Was ARD und ZDF gestern in den Nachrichten vergessen hatten
Neonazis übelster Sorte!! - Auch bei den privaten Bertelsmann & Co-Sendern, die ich allerdings nie einschalte, wird man von diesen ukrainischen "Basisdemokraten" nichts gehört und gesehen haben. Solche kriminelle Banden wurden also aus der USA (ohne EU und Privaten) mit 5 000 000 000,- US-$ gesponsert. Spätangelsächsische Dekadenz?  JWD  ..weiterlesen


29.01.2014 19:00
Die Manipulation des Monats - Atypische Beschäftigung drängt normale Arbeitsverhältnisse nicht zurück?
Wie die Bertelsmann Stiftung mit Hilfe des „Instituts zur Zukunft der Arbeit“ (IZA) die Öffentlichkeit mal wieder über die Auswirkungen der Agenda-„Reformen“ an der Nase herumführen und die Leitmedien willige Erfüllungsgehilfen sind. [Quelle: nachdenkseiten.de / W. Lieb] JWD  ..weiterlesen


22.09.2013 21:50
Medienkanzlerin erreicht fast die absolute Mehrheit dank Bertelsmann, Springer & Konsorten
Kein guter Tag für Deutschland, kein guter Tag für Europa und kein guter Tag für die große Mehrheit der Menschen in unserem Land. Die neoliberalen Reform-Truppen haben im Krieg gegen Sozialstaaten und der Schaffung prädemokratischer Verhältnisse weiter Boden gewonnen. Wer die Blöd-Zeitung auf seiner Seite hat, kann in Deutschland offensichtlich jeden Mist als gute Politik verkaufen, so die bittere Realität. JWD  ..weiterlesen


11.08.2013 13:55
Bertelsmann Stiftung - eine neoliberale Tarnorganisation will Ganztagesschulen
Die zum informellen Bildungsministerium mutierte Lobbyorganisation Bertelsmann-Stiftung hat wieder einmal zugeschlagen und eine eher pseudowissenschaftliche Studie finanziert und veröffentlicht, wonach 70% der Eltern ihre Kinder gerne in eine Ganztagesschule schicken würden. Die Lauterkeit dieser bildungsstatistischen Analyse darf bezweifelt werden.  JWD  ..weiterlesen


09.07.2013 01:30
Freihandelsstudie – Scharlatanerie im pseudowissenschaftlichen Gewand
„Deutschland winken 180.000 neue Jobs“ – so frohlockte am gestrigen Tag [17.06.2013] eine Überschrift bei SPIEGEL Online, als das reichweitenstärkste deutsche Onlinemedium – wie gewohnt vollkommen unkritisch – Zahlen und Satzfragmente aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zum geplanten Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU nachplapperte. Schaut man sich besagte „Studie“ jedoch einmal genauer an, weiß man nicht, ob man über dieses merkwürdige Elaborat nun lachen oder weinen soll. [Quelle: nds.de / Jens Berger]  JWD  ..weiterlesen


26.12.2012 13:35
FDP-Rösler fordert flexibleren Arbeitsmarkt und Privatisierungen
Berlin - Gemeingefährliche, ferngesteuerte Bertelsmann-Springer-Finanzkapitalmarionetten fordern weiteren Sozialabbau und den vollständigen Ausverkauf des Staates. Dieser verliert somit weiter Einflussmöglichkeiten, um über seine demokratisch legitimierten Institutionen, den totalen Raubtierkapitalismus behindern zu können. Ist es Zufall, dass genau die herrschenden Kreise, die 1933 die Nazis an die Macht brachten, nämlich Großkapital und Adel, heute mit Hilfe des neoliberalen Machtergreifungsmodells, den Menschen, soweit noch nicht geschehen, eine übermächtige Finanzdiktatur vollends überstülpen wollen?  JWD  ..mehr


30.10.2012 13:35
Medienprodukt Steinbrück steht für alternativlosen Neoliberalismus
Es ist fast trostlos, wenn man sich vor Augen hält wie die SPD gleich eines Tanzbären am Nasenring geführt, von den neoliberalen Machern politisch missbraucht wird. Nicht mehr die Partei bestimmt ihren Kanzlerkandidaten, sondern die Bertelsmann und Springer dominierten Massenmedien, nehmen durch Kampagnenjournalismus massiv Einfluss auf innerparteiliche Angelegenheiten.  JWD  ..mehr


28.08.2012 20:30
Subversives Element Bertelsmann kapert den Sozialstaat und strebt feindliche Übernahme an
Mit seinem heutigen Artikel in den Nachdenkseiten, beantwortet Wolfgang Lieb häufig gestellte Fragen seiner Zuhörer. Die Ausführungen machen deutlich, wie das neoliberale Schlachtschiff Bertelsmann mit wirtschaftlicher und medialer Macht im Verbund mit diversen Stiftungen den Sozialstaat subversiv unterwandert und zunehmend auf staatliche Aufgaben Einfluss ausübt. Hinter der Fassade gemeinnütziger Stiftungen, die Neutralität suggerieren, werden demokratische Strukturen lahm gelegt und fremdgesteuert zu Gunsten von Einzelinteressen manipuliert. JWD  ..mehr


22.05.2012 12:15
Günstlingswirtschaft? Jauch und Sarrazin: Der gemeinsame Nenner heißt Bertelsmann
Unlauterer Wettbewerb und Missbrauch öffentlicher Einrichtungen - Jauch ist auch RTL-Mann, RTL eine hundertprozentige Bertelsmann-Tochter; Sarrazins Ergüsse erscheinen bei Random House, ebenfalls eine hundertprozentige Bertelsmann-Tochter; der “Stern” berichtet “angewidert” über den Jauch-Talk; das Nachrichtenmagazin erscheint bei Gruner + Jahr, ebenfalls eine hundertprozentige Bertelsmann-Tochter – Ergebnis: ein Meinungsmache- und Zitierkartell, an dem still und heimlich der Gütersloher Medien- und Dienstleistungsmulti gut verdient! [Quelle: Wissen schafft Gesellschaft – Weblog von Steffen Roski]  JWD   ..mehr


21.05.20Wie öffentlich-rechtliche Fernsehsender die Krake Bertelsmann vor Millionenpublikum mit kostenloser Dauerwerbung für Bullshit a la Sarrazin begünstigen
ARD - Während die Regierungsmarionetten, geführt von Bertelsmann & Co., in Davos gerade daran arbeiten die Demokratie möglichst abzuschaffen (Fiskalpakt), wird einer üblen Rassistenideologie zur Hauptsendezeit ein Podium vor Millionen Zuschauern geboten. Demagoge Sarrazin hat wieder ein neues Buch zusammengeschmiert. 450 Seiten ökonomischer Schwachsinn will Bertelsmann bei der Startauflage von 200 000 Büchern möglichst schnell unter die Leute bringen.  JWD  ..mehr


14.05.2012 11:00
Hannelore Kraft kann mit den Grünen weiterregieren. Nur 59,6% Wähler konnten mobilisiert werden
NRW - Rot-Grün hat bei den vorgezogenen Landtagswahlen eine komfortabele Mehrheit erreicht und kann jetzt, so bleibt zu hoffen, eine Politik zum Wohle der Bürger umsetzen. Die massive Bertelsmann- Propaganda zu Gunsten der Antisozialparteien CDU und FDP, hatte nur einen bescheidenen Erfolg und brachte die FDP mit leicht verbessertem Ergebnis wieder in den Landtag. Offensichtlich überwiegend aus dem linken Spektrum, saugen die Piraten wie ein Schwamm, frustrierte Nochwähler auf.  JWD  ..mehr


10.05.2012 10:00
Bertelsmann und Springerpresse läuft Amok: Helle Aufregung bei den neoliberalen Kampf-Hilfstruppen
Finanzkrise - Auf welch mieses Niveau der deutsche Mainstream-Journalismus gesunken ist, kann beispielhaft an der völlig neben der Sache liegenden Berichterstattung von Spiegel- Online, einem so genannten 'Leitmedium' beurteilt werden. Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen, Hauptsache es passt in die gewünschte Message. Der Zweck heiligt die Mittel. Mit Journalismus hat das sehr wenig bis nichts zu tun.  JWD   ..mehr


24.04.2012 14:35
Bertelsmann-Sender RTL plant Wahlkampfsendungen ohne die Linken
Essen -  Der zum in NRW ansässigen neoliberalen Flaggschiff Bertelsmannkonzern gehörende Privatsender RTL, greift mit einer kleinen Sendereihe in den NRW-Wahlkampf ein. Das wäre keine Meldung wert, wenn nicht der Umstand hinzu käme, dass eine bislang im Landtag vertretene Partei, nämlich die Partei 'Die Linke' im Sendeprogramm nicht vorkommt. Ein Schelm wer dabei Böses denkt.  JWD  ..mehr


17.04.2012 10:55
FDP-Wirtschaftsradikalismus: Kann man den Teufel mit dem Beelzebub austreiben?
Der wirtschaftsradikale Christian Lindner, aktueller Spitzenkandidat der Antisozialpartei FDP im Bertelsmannland NRW, ist der neue Liebling der neoliberal dominierten Mainstream- Medien. Seit Wochen werden die Wirtschaftsradikalen von ihren übermächtigen, elitären Gönnern, bis über die Grenze des Aushaltbaren noch stärker gepuscht, als es sowieso ständig der Fall ist. Kaum eine Politsendung, bei der dieser Klientelpartei keine Wahlkampfplattform geboten wird.  JWD  ..mehr


29.02.2012 09:30
Bertelsmann - eine schädliche Krake, die Sozialstaat und Demokratie von innen auffrisst
Bertelsmänner auf Beutezug - Die Bertelsmann AG steigt ins Geschäft mit der akademischen Bildung ein. Den Anfang macht Europas größter Medienkonzern als Ankerinvestor eines "University Ventures Fund", der mit Studien- und Weiterbildungsprogrammen dies- und jenseits des Atlantik auf Profitjagd geht. Für Wolfgang Lieb ist der Schritt nur folgerichtig. Im Gespräch mit Studis Online schildert der ehemalige Politiker, wie das Gütersloher Unternehmen in langjähriger politischer Vorfeldarbeit den Boden bereitet hat, auf dem er jetzt die Ernte einfahren will. [Quelle: studis-online.de]  JWD   ..mehr

 
<< zurück | Home | Tags: Demokratie, Desinformation, Mediendiskurs, Propaganda, Verschweigen, Verzerren, Zensur